Gleichenfeier für Wohnhausanlage der Alpenland


Im Stadtteil Oberwagram, in der Wiener Straße 69, errichtet die Alpenland 46 freifinanzierte Wohneinheiten. Am 21. Februar fand die Gleichenfeier für diese Wohnhausanlage statt.


Nach dem erfolgreichen Projekt „Junges Wohnen“ am selben Grundstück will Alpenland nun mit dieser zweiten Bauetappe hochqualitatives freifinanziertes Wohnen anbieten. Die Anlage schafft mit einer geschlossenen Bebauung einen großzügigen Innenhof mit entsprechender Grünraumgestaltung. Jede Wohnung hat einen zum Hof orientierten Eigengarten, Balkon oder eine Terrasse. Alle Wohnungen sind barrierefrei gestaltet, 57 Parkplätze stehen in einer Tiefgarage zur Verfügung. Von fünf straßenseitigen Stockwerken treppt sich das Projekt bis auf drei Stockwerke in Richtung Hermann Gmeiner-Gasse.

Auch die Nachbargrundstücke an der Kreuzung Wiener Straße sind bereits im Eigentum von Alpenland. Hier werden in den nächsten Ausbaustufen weitere 70 Wohneinheiten entstehen. Als dritte Baustufe soll an diesem prominenten Standort durch Alpenland eine attraktive und innovative Wohnhausanlage als Tor zur Landeshauptstadt entstehen.

 

Quelle: stp-konkret.at

DI Bernhard Traunfellner, Architekt DI Christoph Mörkl, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, DI Norbert Steiner und Vizebürgermeister Ing. Matthias Adl. (Foto: Josef Vorlaufer)